BSH-Standort Giengen bietet Einblicke in Ausbildungsberufe und duale Studiengänge

PM_29072014_Bild2

Welche Aufgaben haben Elektroniker für Automatisierungstechnik, Industriemechaniker oder Mechatroniker und wie sieht der Arbeitsalltag einer Fachkraft für Lagerlogistik aus? Dieses waren nur einige der Fragen, die Schüler und Eltern am Tag der Ausbildung der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH in Giengen am vergangenen Donnerstag stellten. Zum ersten Mal lud die Giengener Kältegerätefabrik zum Tag der Ausbildung, um über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten am Standort zu informieren. „Wir sind immer auf der Suche nach qualifiziertem und technisch interessiertem Nachwuchs und bieten jungen Talenten durch eine hohe Übernahmequote attraktive Zukunftsperspektiven“, sagt Werner Reichenberger, Personalleiter bei der BSH in Giengen.

PM_29072014_Bild1

Unter dem Motto „Mit der BSH in die Zukunft starten“ öffnete der BSH-Standort Giengen in der vergangenen Woche für Schüler, Eltern und weitere Interessierte ihre Ausbildungswerkstätten. Vor Ort informierten Ausbilder und Auszubildende die rund 140 Besucher über verschiedene Ausbildungsberufe, duale Studiengänge sowie Praktika und gaben nützliche Tipps zur Bewerbung.

Die Ausbildungsbotschafter der Giengener Fabrik – Auszubildende, die im Rahmen einer IHK-Initiative aktiv an Schulen für eine Berufsausbildung werben – machten ihrem Namen alle Ehre. „Als Botschafter für unsere Ausbildungsberufe möchten wir anderen Jugendlichen einen Einblick geben, was wir während der Ausbildung alles lernen“, erzählt Bianca Lowak, die bei der BSH in Giengen eine Ausbildung zur Mechatronikerin absolviert. „Als Gleichaltrige kann man hier viele Inhalte authentisch vermitteln und bekommt leicht einen Bezug zu den Interessenten.“

Der Rundgang führte durch die Ausbildungswerkstätten, wo die Auszubildenden unter anderem aktuelle IHK Prüfungen vorstellten. „Die Projekte vermitteln einen guten Eindruck davon, was man im Zuge der Ausbildung erlernen muss, um an Ende zu bestehen“, erklärt Manfred Hahn, Technischer Ausbildungsleiter bei der BSH in Giengen. Neben einem Infomarkt der verschiedenen Ausbildungsberufe und Studiengänge konnten die Besucher in der Elektro- sowie Metallwerkstatt u.a. bei einer Ultraschallsensor-Höhenmessanlage, beim CNC-Fräsen und Simulieren von Eplan-Schaltplänen zuschauen und auch selber Hand anlegen. Spiele zum Thema Arbeitssicherheit und Umweltschutz vermittelten die Grundwerte, die im Arbeitsleben bei der BSH notwendige Voraussetzung sind. Angehende Fachkräfte für Lagerlogistik des BSH Logistikzentrums waren auch präsent, bei Ihnen konnten die Besucher auf einem Stapler verschiedene Zielfahrübungen austesten.

Auch das Thema Bewerbung kam nicht zu kurz: Die kaufmännischen Auszubildenden organisierten eine Station zum BSH-Bewerbermanagement und beantworteten Fragen. „Die Resonanz der Besucher war sehr positiv und zeigt uns, dass der direkte Austausch zwischen technisch interessierten Schülern und Auszubildenden gefragt ist“, sagt Hahn. „Auch im nächsten Jahr planen wir wieder einen Tag der Ausbildung an unserem Standort.“

Zurzeit absolvieren 67 junge Menschen ihre Ausbildung oder ihr DH-/FH-Studium bei der BSH in Giengen. Der Hausgerätehersteller bildet hier in den folgenden Berufen und Studiengängen aus: Elektroniker für Automatisierungstechnik, Industriemechaniker, Mechatroniker, Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekaufmann/-frau, Bachelor of Arts – Industrie, Bachelor of Arts – Spedition, Transport und Logistik, Bachelor of Engineering – Wirtschaftsingenieurwesen, Bachelor of Engineering – Maschinenbau, Bachelor of Engineering – Produktionstechnik, Bachelor of Science – Kältetechnik. Zum Start des neuen Ausbildungsjahres im Herbst 2014 stellt die BSH in Giengen 25 Ausbildungsplätze zur Verfügung, davon sechs in dualen Studiengängen.

Europas führender Hausgerätehersteller beschäftigt am Standort Giengen rund 2.500 Mitarbeiter und produziert jährlich circa 1,6 Millionen Kühlschränke und Gefriergeräte. Das Unternehmen gehört europaweit zu den besten Arbeitgebern. In Deutschland ist die BSH bester Arbeitgeber für Ingenieure.

Pressefotos unter www.bsh-group.de

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück